• Hinweise zum Erstellen von Berichten / Artikeln

    von Udo Lassahn



    Kurzanleitung für den Aufbau eines Umbauberichtes (Vorschlag)

    Den Text könnt ihr in Word, OpenOffice oder einem anderen Texteditor schreiben, an den Stellen an denen ihr Fotos haben wollt, bitte mit Leerzeilen abgegrenzt dann den Namen des Fotos hinschreiben. Ich setzte Text und Fotos erst im Content-Management System der Portalsoftware zusammen.
    Die Fotos bitte unbearbeitet und in Originalgröße per Mail oder Post senden. Die Adresse gibt es bei Bedarf per PN.


    Erste Zeile: Bericht von + „Name des Verfassers“ Emailadresse wird mit Link hinterlegt (für Nachfragen von interessierten Lesern)

    Eine Emailadresse inkl. Weiterleitung auf die eigene Emailadresse kann ich in der Form vorname.nachname@boxerkunst.de bereitstellen.

    Darunter idealerweise ein Foto* des umgebauten Motorrads (längste Seite 1000 Pixel)

    Kurze Einleitung: Was ist das Besondere an diesem Umbau, warum hast du das gerade so gemacht, was hat dich inspiriert? Kurz und schmerzlos halten, da man ja im Hauptteil noch umfangreich darauf eingehen wird.

    Chronologischer Aufbau des Berichts

    Hauptteil: Text der den Umbau beschreibt, die Besonderheiten hervorhebt und mit Bildern (Fotos*, die während des Umbaus entstanden sind) unterstützt wird.

    Falls Sonderanfertigungen verbaut wurden, dann diese bitte direkt mit Foto vorstellen.

    Nach dem Hauptteil dann noch ein paar Fakten zu den verwendeten Teilen und den Umbaukosten wenn man mag und die Infos noch hat

    Zum Schluß dann noch ein paar Fotos* des Motorrads aus unterschiedlichen Aufnahmepositionen*

    *idealerweise in „Augenhöhe“ und nicht im Gegenlicht fotografiert. Möglichst kontrastreichen Hintergrund und kein „Müll“ vor, neben oder hinter dem Motorrad. Mülleimer bitte beiseite schieben.

    Falls Fragen bestehen, nur zu, ich helfe da gerne. Die Fotos könnt ihr mir in Originalgröße senden, dann habe ich am meisten Spielraum für eine digitale Nachbearbeitung.
    Auch Tips zum Fotografieren kann ich euch gerne geben.
    In Ausnahmefällen (wegen Anreise und so) kann ich auch das Fotografieren übernehmen.